startseitedas_teamangebotefortbildungenkostenkontaktlinksammlung
neueste Infos

systemische_therapie
aufsuchend
lerntherapie
begleitete Umgänge
mediation
kunsttherapie
supervision
coaching
erziehung
fortbildung
familienstellen

impressumDatenschutz


„Gibt man nicht Vertrauen, so erhält man kein Vertrauen.“
Laotse

Was ist Begleiteter Umgang?
Das Angebot umfasst die Umgangsanbahnung, Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zum Kind, die Begleitung der Situation, wenn die Kinder von einem zu anderen Elternteil gehen, die Anwesenheit und Begleitung in der Zeit des Umgangs und der kontrollierte oder geschützte Umgang zur Wahrung des Kindeswohls.

Umgangsanbahnung und Unterstützung bei der Kontaktanbahnung ist stets verbunden mit Mediation und Beratung bei Trennung und Scheidung und somit der Möglichkeit einer neutralen, allparteilichen Vermittlung in diesen Konfliktsituationen.

Für wen ist Beratung zum Umgang und Begleiteter Umgang gedacht?
• Eltern, die in Trennungs- und Scheidungssituationen leben und Unterstützung bei einer Umgangsreglung wünschen

• Kinder und Jugendliche, die sich Kontakt zu einem Elternteil wünschen

• andere Menschen, die in einer Beziehung zum Kind stehen und sich Umgang wünschen

• Eltern, die an einer seelischen Erkrankung leiden und nicht mit ihren Kindern zusammen leben, und die Umgang zu ihrem Kind/ihren Kindern wünschen

Formen des Begleiteten Umgangs
• Begleiteter Umgang
• Begleitete Übergaben
• Kontrollierter und geschützter Umgang
• Besuchskontakte zwischen Pflegekindern und ihrer Herkunftsfamilie